Unterstützend begleiten!

Stationäre Betreuung - Jugendberufshilfe

 

Rechtsgrundlage

§13 Abs. 2 und 3 SGB VIII - Jugendsozialarbeit

Schwerpunkt:

  • Jugendberufshilfe
  • sozialpädagogisch begleitete Wohnform in Verbindung mit schulischen bzw. beruflichen Bildungsmaßnahmen

Zielgruppe

  • Junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren,
  • die am Übergang von der Schule bzw. beruflicher Qualifikation in den Beruf stehen oder
  • eine schulische bzw. berufliche Bildungsmaßnahme absolvieren,
  • die zur Erreichung eines erfolgreichen Abschlusses einer Berufsausbildung / Qualifizierung auf eine sozialpädagogisch begleitete Wohnform angewiesen sind.
  • Junge Menschen, die im Rahmen ihrer beruflichen Qualifikation von Obdachlosigkeit bedroht sind.

Ziele

Die jungen Menschen

  • haben ihre schulische und berufliche Situation stabilisiert,
  • setzen erfolgreiche, individuelle Lernkompetenzen um,
  • haben ihre sozialen Schlüsselkompetenzen wie Pünktlichkeit, Verantwortungsgefühl, Team- und Konfliktfähigkeit erweitert,
  • haben eine berufliche Perspektive entwickelt,
  • können ihren Alltag eigenständig und strukturiert gestalten.
  • Ihr Lebensunterhalt ist gesichert und eine
  • selbstständige Lebensführung ist erlernt.

In Einzelfällen können im Hilfeplanverfahren individuelle Zusatzleistungen vereinbart werden.

Methoden der Arbeit

  • Co-Betreuung
  • Einzelgespräche
  • Gruppengespräche in der Wohngemeinschaft
  • Konfliktintervention
  • Krisenintervention
  • Training in der Antragsstellung
  • Vermittlung in Bewerbungstrainings
  • Unterstützung bei Anbindung und Vernetzung
  • ggf. Begleitung zu externen Terminen
  • Vermittlung von weiterführenden Hilfen
  • Kooperation mit Jugendamt, Jugendberufsagentur, Bildungsträger und andere Betriebe

Die Arbeit erfolgt nach systemischen und kultursensiblen Grundsätzen.

Räumlichkeiten

  • Wohngemeinschaften und 2-Zimmer-Wohnungen befinden sich hauptsächlich in drei Bezirken: Wilmersdorf, Wedding, Neukölln.
  • Beratungsräume als Anlaufstellen gibt es an den zwei Standorten.

Zugang / Aufnahme

  • Die Leistung wird von den sorgeberechtigten Personen, des Vormunds bzw. den jungen Volljährigen bei der Jugendberufsagentur beantragt,
  • ggf. mit Unterstützung des zuständigen Jugendamtes.
  • Vor einer möglichen Aufnahme findet ein Kennlerngespräch in der Wohngemeinschaft mit den Bezugsbetreuer*innen statt.
  • Die Auftragsklärung erfolgt im Rahmen des Hilfeplanverfahrens mit allen Beteiligten.
     
  • Anfragen sind direkt an die Pädagogischen Leitung zu richten. Diese klärt mit allen Beteiligten die notwendigen weiteren Schritte.

Kontakt

Standort Neukölln

Hobrechtstr. 59
12047 Berlin
Fon 030 609 831 141
Fax 030 698 831 191

Pädagogische Leitung

Frau Jeanne Amedi
Mobil 0176 169 816 03
E-Mail jeanne.amedi@evin-ev.de

 

Standort Wilmersdorf

Holsteinische Str. 18
10717 Berlin
Fon 030 609 831 140
Fax 030 698 831 181

 

Copyright © 2021 Evin e.V.