Perspektiven eröffnen!

Sozialpädagogische Familienhilfe

 

Rechtsgrundlage

§ 31 SGB VIII - Sozialpädagogische Familienhilfe

Zielgruppe

  • Erziehungsberechtigte mit oder ohne Migrationshintergrund und
  • deren im Haushalt lebenden Kindern und Jugendlichen
  • ggf. weitere Bezugspersonen

Ziele

Die Sorgeberechtigten/Familienmitglieder

  • haben eine Stärkung ihrer Erziehungskompetenz erreicht,
  • können ihr Ressourcen bewusst einsetzen und
  • eigene Lösungsmöglichkeiten entwickeln.
  • Die Kinder und Jugendlichen sind geschützt und
  • können sich altersentsprechend entwickeln.
  • Die Familie ist im Sozialraum eingebunden und
  • weiß, wo es ggf. Unterstützung gibt.

Methoden der Arbeit

  • Arbeit im Co-Team
  • Einzelgespräche
  • Familiengespräche
  • Genogrammarbeit
  • Beratung
  • individuelle Begleitung
  • Krisenintervention
  • Sozialraumorientierung

Die Arbeit erfolgt nach systemischen, kultur- und traumasensiblen Grundsätzen und mit einer LGBTQIA Haltung.

Räumlichkeiten

  • 2 Standorte in Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln mit
  • verschieden großen, freundlich eingerichteten und multifunktionalen Räumen

Zugang / Aufnahme

  • Die Hilfe wird auf Antrag der sorgeberechtigten Personen vom zuständigen Jugendamt gewährt, wenn ein erzieherischer Bedarf gegeben ist.
  • Die Auftragsklärung erfolgt im Rahmen des Hilfeplanverfahrens mit allen Beteiligten.
  • Anfragen sind an das zuständige Jugendamt bzw. direkt an die Pädagogische Leitung zu richten. Diese klärt mit allen Beteiligten die notwendigen weiteren Schritte.

Kontakt

Mittenwalder Str. 40
10961 Berlin
Fon 030 609 831 052
Fax 030 609 831 195

Pädagogische Leitung

Frau Claudia Hoffmeister
Mobil 0176 169 931 72
Frau Sevim Şahinarslan
Mobil 0152 166 500 51

E-Mail: ambulante.hilfen@evin-ev.de

 

Copyright © 2021 Evin e.V.